Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich
13. Dez

Migran Agadzhanyan

Zur Person

Zu seinen jüngsten oder künftigen Engagements zählen u. a. Maurice / ADRIANA LECOUVREUR in Baden-Baden und beim Verbier Festival, Arrigo / I VESPRI SICILIANI, Don Carlo, Mario Cavaradossi / TOSCA, Maurice / ADRIANA LECOUVREUR, Don José / CARMEN, Gabriele Adorno / SIMON BOCCANEGRA, Rodolfo / LA BOHEME, Edgardo / LUCIA DI LAMMERMOOR – jeweils am Mariinsky Theater, Mario Cavaradossi / TOSCA in Marseille und Graz, Arvino / I LOMBARDI in Monte-Carlo, Prinz Juri in Tschaikowskijs DIE ZAUBERIN an der Opéra de Lyon, Pinkerton / MADAMA BUTTERFLY in Stockholm und Don José / CARMEN in Kopenhagen, Tokio und an der Deutschen Oper Berlin.

Darüber hinaus gastierte er als Don José / CARMEN in Valladolid und an der Opéra Royal de Versailles, als Demo / IL GIASONE am Grand Théâtre de Geneve (Opéra Royal de Versailles), als Mario Cavaradossi / TOSCA am Teatro Regio di Parma. Am Royal Opera House Covent Garden coverte er Henri / LES VÊPRES SICILIENNES, sang die Partie des Tschekalinski / PIQUE DAME an der Hamburgischen Staatsoper, gab Alfredo / LA TRAVIATA mit Plácido Domingo, Don José / CARMEN am Mariinsky-Theater unter Leitung von Valery Gergiev und nicht zuletzt Rodolfo / SCÈNES DE LA VIE DE BOHÈME, Charles / DIE JUNGFRAU VON ORLEANS und Volano / IL GIASONE am Grand Théâtre de Genève, wo er auch als Cover für Alvaro / LA FORZA DEL DESTINO engagiert war.

Der vielseitige Musiker ist Gründer und Chefdirigent des St. Petersburger Youth Symphony Orchestra. Er hat eigene Werke komponiert, darunter die „Armenische Ballade für Klavier und Orchester“. Schon während seines Klavier- und Dirigierstudium am Staatlichen Konservatorium von Sankt Petersburg fühlt er sich aber vor allem von der Opernbühne fasziniert. So besuchte er Meisterkurse bei Renata Scotto und Giuseppe Sabatini an der Accademia Nazionale di Santa Cecilia Opera Studio und wurde von Placido Domingo in dessen Los Angeles Opera's Domingo-Colburn-Stein Young Artist Program eingeladen. Der junge Tenor ist Spross einer renommierten Musikerfamilie, studierte Klavier an der Musikschule in Rostow und absolvierte seine erste Gesangsausbildung bei Vladimir Eknadiosov später studierte er am Staatlichen Konservatorium in St. Petersburg Klavier und Dirigat. Er ist Gewinner zahlreicher Wettbewerbe, darunter der Erste Preis und der Publikumspreis des Grand Prix der All-Russian Vocal Competition in Sankt Petersburg 2010 oder der Erste Preis der Elena Obraztsova Competition 2011. Beim Operalia Wettbewerb 2018 in Lissabon errang er den Zweiten Preis.

 

Migran Agadzhanyan

zur Person
Zu seinen jüngsten oder künftigen Engagements zählen u. a. Maurice / ADRIANA LECOUVREUR in Baden-Baden und beim Verbier Festival, Arrigo / I VESPRI SICILIANI, Don Carlo, Mario Cavaradossi / TOSCA, Maurice / ADRIANA LECOUVREUR, Don José / CARMEN, Gabriele Adorno / SIMON BOCCANEGRA, Rodolfo / LA BOHEME, Edgardo / LUCIA DI LAMMERMOOR – jeweils am Mariinsky Theater, Mario Cavaradossi / TOSCA in Marseille und Graz, Arvino / I LOMBARDI in Monte-Carlo, Prinz Juri in Tschaikowskijs DIE ZAUBERIN an der Opéra de Lyon, Pinkerton / MADAMA BUTTERFLY in Stockholm und Don José / CARMEN in Kopenhagen, Tokio und an der Deutschen Oper Berlin.

Darüber hinaus gastierte er als Don José / CARMEN in Valladolid und an der Opéra Royal de Versailles, als Demo / IL GIASONE am Grand Théâtre de Geneve (Opéra Royal de Versailles), als Mario Cavaradossi / TOSCA am Teatro Regio di Parma. Am Royal Opera House Covent Garden coverte er Henri / LES VÊPRES SICILIENNES, sang die Partie des Tschekalinski / PIQUE DAME an der Hamburgischen Staatsoper, gab Alfredo / LA TRAVIATA mit Plácido Domingo, Don José / CARMEN am Mariinsky-Theater unter Leitung von Valery Gergiev und nicht zuletzt Rodolfo / SCÈNES DE LA VIE DE BOHÈME, Charles / DIE JUNGFRAU VON ORLEANS und Volano / IL GIASONE am Grand Théâtre de Genève, wo er auch als Cover für Alvaro / LA FORZA DEL DESTINO engagiert war.

Der vielseitige Musiker ist Gründer und Chefdirigent des St. Petersburger Youth Symphony Orchestra. Er hat eigene Werke komponiert, darunter die „Armenische Ballade für Klavier und Orchester“. Schon während seines Klavier- und Dirigierstudium am Staatlichen Konservatorium von Sankt Petersburg fühlt er sich aber vor allem von der Opernbühne fasziniert. So besuchte er Meisterkurse bei Renata Scotto und Giuseppe Sabatini an der Accademia Nazionale di Santa Cecilia Opera Studio und wurde von Placido Domingo in dessen Los Angeles Opera's Domingo-Colburn-Stein Young Artist Program eingeladen. Der junge Tenor ist Spross einer renommierten Musikerfamilie, studierte Klavier an der Musikschule in Rostow und absolvierte seine erste Gesangsausbildung bei Vladimir Eknadiosov später studierte er am Staatlichen Konservatorium in St. Petersburg Klavier und Dirigat. Er ist Gewinner zahlreicher Wettbewerbe, darunter der Erste Preis und der Publikumspreis des Grand Prix der All-Russian Vocal Competition in Sankt Petersburg 2010 oder der Erste Preis der Elena Obraztsova Competition 2011. Beim Operalia Wettbewerb 2018 in Lissabon errang er den Zweiten Preis.