Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld





Newsletter

Ensemble - Deutsche Oper Berlin

Anthony Clark  Evans

Anthony Clark Evans

Der Bariton Anthony Clark Evans erobert sich als einer der vielversprechendsten Verdi-Baritone seiner Generation die Bühnen der Opernwelt. In der Saison 2023/24 gab er sein Debüt bei der Dresdener Philharmonie als Riccardo in I PURITANI an der Seite von Lisette Oropesa und Lawrence Brownlee, dirigiert von Riccardo Frizza und aufgenommen für das Label Pentatone. Anthony Clark Evans gibt außerdem sein Hausdebüt an der Austin Opera als Tonio in PAGLIACCI und sein Debüt an der Irish National Opera als Germont in LA TRAVIATA. Evans kehrt an die Opera Philadelphia zurück, um Sharpless in Ted Huffmans Inszenierung von MADAMA BUTTERFLY zu singen, und wird dieselbe Rolle an der Metropolitan Opera aufführen. Zu seinen Konzertengagements gehören Alfio in CAVALLERIA RUSTICANA mit dem Saint Louis Symphony Orchestra unter der Leitung von James Gaffigan und sein Debüt als Baritonsolist in „Carmina Burana“ mit dem Atlanta Symphony Orchestra unter der Leitung von Krzystof Urbański.

In der Saison 2022/23 gab Anthony Clark Evans sein Hausdebüt an der Houston Grand Opera als Germont in LA TRAVIATA und sein Haus- und Rollendebüt als Enrico in LUCIA DI LAMMERMOOR an der Cincinnati Opera. Evans kehrte an die Metropolitan Opera zurück, um Brabantischen Edlen zu singen sowie den Heerrufer in einer neuen Produktion von LOHENGRIN unter der Leitung von Musikdirektor Yannick Nezet-Seguin zu spielen.

Zu den Höhepunkten seiner Opernkarriere zählen Evans' Debüt an der Opera Philadelphia in der Titelrolle von RIGOLETTO unter der Leitung von Corrado Rovaris, sein Debüt an der Metropolitan Opera als Jäger in einer Neuproduktion von Mary Zimmerman von RUSALKA, sein europäisches Operndebüt als Giorgio Germont in LA TRAVIATA an der Opéra national de Bordeaux, sein Debüt an der San Francisco Opera als Lescaut in MANON LESCAUT unter Leitung von Nicola Luisotti sowie Sharpless in der Jun Kaneko-Produktion von MADAMA BUTTERFLY, Zurga in LES PÊCHEURS DE PERLES an der Santa Fe Opera, Leporello in DON GIOVANNI an der Tulsa Opera, Tonio in PAGLIACCI an der Opera San Jose, sein Debüt an der San Diego Opera als Sharpless in MADAMA BUTTERFLY, sein Debüt in der Titelrolle in RIGOLETTO an der Kentucky Opera und seine Debüts am Opera Theatre of Saint Louis, an der Dallas Opera und bei Querido Arte in Guatemala als Marcello in LA BOHÈME. Zu seinen weiteren Rollen an der Lyric Opera of Chicago gehören Riccardo in I PURITANI (an der Seite von Lawrence Brownlee), Sciarrone / TOSCA, Yamadori / MADAMA BUTTERFLY, Jäger / RUSALKA, Simon Thibault / BEL CANTO sowie Leporello / DON GIOVANNI, Almaviva / LE NOZZE DI FIGARO, Graf / CAPRICCIO und Wolfram / TANNHÄUSER.

Zu seinen Konzertauftritten gehören das Verdi-Requiem in der Washington National Cathedral, sein Debüt beim Ravinia Festival als Sänger in Bernsteins „Songfest“ mit dem Ensemble dal Niente, William Waltons „Belshazzar's Feast“ mit dem Royal Scottish National Orchestra unter der Leitung von Thomas Søndergård, Theaterdirektor in LES MAMELLES DE TIRÉSIAS mit dem Chicago Civic Orchestra, ein Auftritt bei der Richard Tucker Gala in der Carnegie Hall, Beethovens Symphonie Nr. 9 sowohl mit dem Phoenix Symphony als auch mit dem Bozeman Symphony und ein Auftritt beim Konzert „Stars of Lyric Opera at Millennium Park“ unter der Leitung von Sir Andrew Davis.

Zu seinen Ehrungen und Auszeichnungen zählen der Hauptpreis der BBC Cardiff Singer of the World 2017, der Gewinn des Grand Finals der Metropolitan Opera National Council Auditions 2012, ein Richard Tucker Career Grand 2017, ein Sarah Tucker Career Grant 2014 sowie Hauptpreise beim Gerda Lissner Foundation Competition, dem Licia Albanese-Puccini Foundation Competition, Dallas Opera Guild Vocal Competition, Marcello Giordani Competition, Giulio Gari Competition und dem Mario Lanza Competition. Evans gewann den zweiten Preis beim Liederkranz-Stiftungswettbewerb und beim Opera-Index-Wettbewerb sowie Preise der Sullivan Foundation, des Luminarts Fellowship und der American Opera Society.

Der aus Owensboro, Kentucky, stammende Anthony Clark Evans studierte Gesang an der Murray State University in Murray, Kentucky, und war Mitglied des Ryan Opera Center der Lyric Opera of Chicago. Anthony Clark Evans wohnt derzeit in Elizabethtown, Kentucky.

Spielplan

In Produktionen wie

OnePager Projekt starten
1

Wählen Sie den Namen der neuen Page

Zusammen mit der Adresse (URL) der Basisseite ist Ihr Projekt sofort unter dieser neuen Internetadresse verfügbar.

weitere Infos

Editor Mode
2

Inhalte nach Ihren Vorstellungen einrichten.

Erste Daten, Bilder, Videos sowie persönlichen Daten haben wir bereits für Sie als Beispiel hinterlegt.

weitere Infos

Seitenbereiche / Slides
3

Jedes Slide hat einen eigenen Editor

Mit dem Wechsel eines Slide wird der zugehörige Editor eingeblendet. Auf der rechten Seite bearbeiten Sie die Inhalte.

weitere Infos

Erneut bearbeiten
4

Verborgener Button links unten in der Ecke

Via MouseOver wird der Button für den Editor Mode sichtbar, um Inhalte später erneut anpassen zu können.

weitere Infos

OnePager anlegen / bearbeiten