Julia  Debowska

Julia Debowska

Julia Dębowska wurde 1998 in Toronto geboren. Sie studiert Gesang an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Im April 2023 singt sie Fiametta in PHYSICAL EDUCATION (Juta Pranulytė) an der Deutschen Oper Berlin. Zuletzt war sie im Februar 2023 als Lia in Claude Debussys L'ENFANT PRODIGUE im BAT-Studiotheater Berlin mit dem Baßar Ensemble zu hören. 2021 gab sie ihr Debüt im Konzerthaus Berlin mit dem Philharmonischen Orchester des Staatstheaters Cottbus. Im selben Jahr konzertierte sie mit Thomas Quasthoff als Teil des Schleswig-Holstein Musik Festivals sowie beim Alten Musik Fest Friedenau. Sie ist Stipendiatin der Lucia-Loeser Stiftung und des Vereins Yehudi Menuhin Live Music Now Berlin e.V.

Auf der Bühne war Julia Debowska zudem als Zora in SVADBA von Ana Sokolovic, als Minerva (IL RITORNO D’ULISSE IN PATRIA), Mimì (LA BOHÈME), Oberto (ALCINA) und Lucy (THE TELEPHONE) zu erleben. Im Bereich der Kammermusiker hat sie ein breites Repertoire von Alter Musik über romantisches Volksliedrepertoire bis hin zur Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. Ausgehend von ihrer früheren Erfahrung als Ballett-, Film- und Theaterschauspielerin ist sie sehr interessiert daran, diese verschiedenen Kunstformen mit Musik zu kombinieren. Als Liebhaberin von Sprachen spricht sie fließend Deutsch, Englisch, Französisch und Polnisch und lernt derzeit Italienisch und Ungarisch.

Spielplan

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld





Newsletter