Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Auszeichnungen und Ehrungen

Großer Jubel

Unter anderem freuen wir uns über die Auszeichnung unserer Neuproduktion von Korngolds DAS WUNDER DER HELIANE als „Wiederentdeckung des Jahres“ in der gerade publizierten Kritikerumfrage der Zeitschrift „Opernwelt“.

Wir freuen uns über die Auszeichnung unserer Neuproduktion von Erich Wolfgang Korngolds DAS WUNDER DER HELIANE als „Wiederentdeckung des Jahres“ in der gerade publizierten Kritikerumfrage der Zeitschrift „Opernwelt“. Damit spiegelt auch dieses Votum die einhellige Begeisterung, die Christof Loys Inszenierung und Marc Albrechts Dirigat bei der Premiere am 18. März 2018 bei Presse und Publikum auslöste. Und mit Sara Jakubiak scheint die Titelpartie ihre Idealbesetzung gefunden zu haben.

Ebenfalls freuen wir uns über die Erwähnung von Aribert Reimanns L’INVISIBLE unter musikalischer Leitung von Generalmusikdirektor Donald Runnicles und in der Regie von Vasily Barkhatov als besonders herausragende Uraufführung unter den Top 4. Mit dieser Produktion, die als Auftragskomposition der Deutschen Oper Berlin nach Texten Maurice Maeterlincks entstand, kehrte Aribert Reimann an sein Berliner „Stammhaus“ zurück: Mit 18 Jahren trat er hier seine erste Stelle als Korrepetitor an, vier seiner Bühnenwerke entstanden im Auftrag der Deutschen Oper Berlin und mit L‘INVISIBLE fand die Uraufführung seiner neunten Oper statt.

 

 

Dass Aribert Reimann am 3. November mit dem Deutschen Theaterpreis DER FAUST für sein Lebenswerk geehrt wird, ist eine weitere Würdigung dieses großen Komponisten, dem wir herzlichst gratulieren.

Und – last but not least – feiert am 6. Oktober das neue Kinder-Musiktheater des französischen Komponisten, Autors und Bühnenbildners François Sarhan NACHT BIS ACHT in der Regie von Anselm Dalferth seine Uraufführung in der Tischlerei. Dalferth wurde gerade für den Deutschen Theaterpreis DER FAUST in der Kategorie Regie Kinder- und Jugendtheater nominiert.