27. Festliche Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung

04
Samstag
November
19:00
S2-Preise: € 650,00 / 450,00 / 350,00 / 260,00
Informationen zum Werk

Best of Opera – Arien, Ensembles, Chöre und Ouvertüren

ca. 1 Stunde 45 Minuten / Keine Pause

Teilen Sie diesen Beitrag
Wir danken unseren Partnern

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) zeichnet die Operngala auf. Sie ist am 5. November um 20:03 Uhr im Hörfunk rbbKultur zu erleben sowie am 2.Dezember 2023 um 22:10 Uhr im 3Sat Fernsehen und am 5. Dezember 2023 um 23:45 Uhr im rbb Fernsehen.

04
Samstag
November
19:00
S2-Preise: € 650,00 / 450,00 / 350,00 / 260,00
zum Inhalt

Auf dem Programm

Richard Wagner [1813 – 1883]
aus TANNHÄUSER UND DER SÄNGERKRIEG AUF WARTBURG
„Einzug der Gäste“
Chor der Deutschen Oper Berlin

Gaetano Donizetti [1797 – 1848]
aus L’ELISIR D’AMORE
„Caro elisir, sei mio… Esulti pur la barbara“ – Duett Adina, Nemorino
Elena Tsallagova, Sopran
Rolando Villazón, Tenor


Giacomo Puccini [1858 – 1924]
aus GIANNI SCHICCHI
„O mio babbino caro“ – Arie der Lauretta
Lilit Davtyan, Sopran

Henry Purcell [1659 – 1695]
aus KING ARTHUR
„What power art thou“
Nils Wanderer, Countertenor

Gioacchino Rossini [1792 – 1868]
aus IL BARBIERE DI SIVIGLIA
„Largo al factotum“ – Arie des Figaro
Andrzej Filończyk, Bariton

Umberto Giordano [1867 – 1948]
aus ANDREA CHÉNIER
„La mamma morta“ – Arie der Maddalena
Saioa Hernandez, Sopran

Georges Bizet [1838 – 1875]
aus CARMEN
„Les voici! Voici la quadrille“
Chor und Kinderchor der Deutschen Oper Berlin

Gioacchino Rossini [1792 – 1868]
aus LA CENERENTOLA
„Nacqui all’affanno … Non più mesta“ – Arie des Don Magnifico
Misha Kiria, Bariton

„Nacqui all’affanno … Non più mesta“ – Arie der Cenerentola
Maria Kataeva, Mezzosopran

LEONY
„Remedy“
„Faded Love“

Giuseppe Verdi [1813 – 1901]
aus LA TRAVIATA
„È strano …. Sempre libera“– Arie der Violetta Valéry
Adela Zaharia, Sopran

Giacomo Puccini [1858 – 1924]
aus TURANDOT
„Nessun dorma“ – Arie des Calaf
SeokJong Baeck, Tenor

Gaetano Donizetti [1797 – 1848]
aus LA FILLE DU REGIMENT
„Ah! Mes amis“ – Arie des Tonio (Konzertfassung)
Josh Lovell, Antonio Madrillo, Anton Rositskiy, Tenor

Sergei Rachmaninow [1873 – 1943]
„Vocalise“
Hila Fahima, Sopran

Gioacchino Rossini [1792 – 1868]
aus IL VIAGGIO A REIMS
Gran pezzo concertato per 14 voci
Hye Young Moon, Sopran (Contessa di Folleville)
Elena Tsallagova, Sopran (Corinna)
Hulkar Sabirova, Sopran (Madama Cortese)
Maria Kataeva, Mezzo (Marchesa Melibea)
Davia Bouley, Mezzo (Delia)
Oleksandra Diachenko, Mezzo (Modestina)
Josh Lovell, Tenor (Il Conte di Libenskof)
Andrei Danilov, Tenor (Cavalier Belfiore)
Kangyoon Shine Lee, Tenor (Zeffirino)
Artur Garbas, Bariton (Don Profondo)
Joel Allison, Bariton (Lord Sidney)
Dean Murphy, Bariton (Don Alvaro)
Philipp Jekal, Bariton (Baron Trombonok)
Padraic Rowan, Bass (Don Prudenzio)

Am 4. November 2023 ist es soweit und die Deutsche Oper Berlin öffnet nach 3-jähriger Pause wieder ihre Türen für die 27. Festliche Operngala zugunsten der Deutschen AIDS-Stiftung. Als eines der wichtigsten Charity-Events der Bundeshauptstadt ist die Festliche Operngala künstlerisch wie gesellschaftlich aus dem Berliner Kulturleben nicht mehr wegzudenken.

Erleben Sie Operngenuss auf höchstem Niveau, in glanzvoller Geselligkeit und moderiert durch den gefeierten Opernstar Rolando Villazón. Zusammen mit dem Chor, Kinderchor und Orchester der Deutschen Oper Berlin werden hochkarätige Interpret*innen – u. a. Saioa Hernández, Misha Kiria, Maria Kataeva, SeokJong Baek, Nils Wanderer und LEONY – unter musikalischer Leitung Andrea Sanguinetis vielseitige und bewegende Einblicke in die Welt der Oper bieten. Im Kartenpreis inkludiert sind Drinks und ein köstliches After-Show-Menü in den Foyers. Zur Aftershow-Party ist sogar die Bühne geöffnet, mit Star-DJ Felix Jaehn.

Aus den Erlösen des Gala-Konzerts fördert die Deutsche AIDS-Stiftung Projekte in Berlin, Deutschland und der Welt.

Eintrittskarten können ebenso über die Agentur NvG.event GmbH, die neben den Opernkarten auch Tischkarten sowie Sponsorenpakete anbietet, bestellt werden: Kontaktieren Sie dazu bitte Nadine von Gumppenberg, +49 (172) 4266485 oder operngala@nvg-event.de.

Unsere Artikel zum Thema

Sieben Fragen an ... Rolando Villazón

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld





Newsletter

11
DEZ

Adventskalender in der Tischlerei: Das 11. Fensterchen

„Ding Dong! Merrily on High“
mit den VoiceChangers und Rosemarie Arzt
17.00 Uhr / Tischlerei
Dauer: ca. 25 Minuten / Eintritt frei


Oft seit der Grundschule waren die Solisten des heutigen Advents-Fensterchens Mitglieder im Kinderchor der Deutschen Oper Berlin. Sie haben in WOZZECK, TOSCA, OTELLO, BORIS GODUNOW, CARMEN, TURANDOT, LA BOHÈME, HÄNSEL UND GRETEL, die MATTHÄUSPASSION oder PARSIFAL gesungen. Wo sich für Mädchen das Jugendchor-Dasein bis in höhere Klassenstufen ganz einfach gestaltet, ereilt die Knaben irgendwann der Stimmbruch. Kehlkopf und Stimmlippen wachsen, während dessen den jungen Sängern der vorher so sichere Zugriff auf ihr gesamtes Tonspektrum zeitweise verloren geht. Früher waren die Jugendlichen oft zum Verstummen gezwungen, bis die „neue Stimme“ in ihnen herangewachsen war. An der Deutschen Oper Berlin betreut Rosemarie Arzt die vor inzwischen elf Jahren gegründete, rasch wachsende Stimmwechsler-Gruppe durch diese schwierige Phase. Heute singen sie im Adventskalender auf der Foyer-Bühne Weihnachtslieder, Christmas Carols und A Cappella-Versionen bekannter „saisonaler Hits“.