Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Jean-Jacques Delmotte

Zur Person

Nach seinem Studium der Architektur und Mode begann Jean-Jacques Delmotte seine Karriere als Kostümbildner für Theater sowie für zeitgenössischen Tanz in Frankreich. Seit seiner ersten Zusammenarbeit mit Laurent Pelly im Jahr 2000 hat er für beinahe alle seiner Produktionen die Kostüme kreiert: darunter LA BELLE HELENE am Théâtre du Chatelet, MANON am The Royal Opera House Covent Garden in London, der Metropolitan Opera New York und dem Teatro alla Scala in Mailand, LA TRAVIATA, CENDRILLON und CANDIDE an der Santa Fe Opera, DON QUICHOTTE und LE COQ D’OR am La Monnaie in Brüssel, L'ENFANT ET LES SORTILEGES im Rahmen des Glyndebourne Festivals, am Teatro alla Scala und für Saito Kinin Matsumoto in Japan, DREIGROSCHENOPER an der Comédie Française in Paris, L’AMOURE DES TROIS ORANGES und L’ETOILE an De Nationale Opera in Amsterdam, I PURITANI an der Opéra national de Paris, LE ROI CAROTTE und VIVA LA MAMMA! an der Opéra de Lyon sowie IL BARBIERE DI SIVIGLIA am Théâtre des Champs Elysées Paris. Zu seinen lünftigen Arbeiten gehören Laurent Pellys Inszenierung von FALSTAFF am Teatro Real Madrid und Offenbachs BARBE BLEUE in Lyon.

Jean-Jacques Delmotte arbeitete darüber hinaus mit weiteren Regisseuren und schuf die Kostüme zu BENVENUTO CELLINI und DIE ZAUBERFLÖTE in Nürnberg und Bordeaux, zu LES INDES GALANTES am Théâtre du Capitole Toulouse, zu IDOMENEO an der Opéra national du Rhin sowie zu Molieres LE MISANTHROPE in Paris. Zu Beginn der Saison 2018/2019 entwarf er die Kostüme zu JENUFA in Dijon.

 

Jean-Jacques Delmotte

zur Person
Nach seinem Studium der Architektur und Mode begann Jean-Jacques Delmotte seine Karriere als Kostümbildner für Theater sowie für zeitgenössischen Tanz in Frankreich. Seit seiner ersten Zusammenarbeit mit Laurent Pelly im Jahr 2000 hat er für beinahe alle seiner Produktionen die Kostüme kreiert: darunter LA BELLE HELENE am Théâtre du Chatelet, MANON am The Royal Opera House Covent Garden in London, der Metropolitan Opera New York und dem Teatro alla Scala in Mailand, LA TRAVIATA, CENDRILLON und CANDIDE an der Santa Fe Opera, DON QUICHOTTE und LE COQ D’OR am La Monnaie in Brüssel, L'ENFANT ET LES SORTILEGES im Rahmen des Glyndebourne Festivals, am Teatro alla Scala und für Saito Kinin Matsumoto in Japan, DREIGROSCHENOPER an der Comédie Française in Paris, L’AMOURE DES TROIS ORANGES und L’ETOILE an De Nationale Opera in Amsterdam, I PURITANI an der Opéra national de Paris, LE ROI CAROTTE und VIVA LA MAMMA! an der Opéra de Lyon sowie IL BARBIERE DI SIVIGLIA am Théâtre des Champs Elysées Paris. Zu seinen lünftigen Arbeiten gehören Laurent Pellys Inszenierung von FALSTAFF am Teatro Real Madrid und Offenbachs BARBE BLEUE in Lyon.

Jean-Jacques Delmotte arbeitete darüber hinaus mit weiteren Regisseuren und schuf die Kostüme zu BENVENUTO CELLINI und DIE ZAUBERFLÖTE in Nürnberg und Bordeaux, zu LES INDES GALANTES am Théâtre du Capitole Toulouse, zu IDOMENEO an der Opéra national du Rhin sowie zu Molieres LE MISANTHROPE in Paris. Zu Beginn der Saison 2018/2019 entwarf er die Kostüme zu JENUFA in Dijon.