Maria Pstrokonska-Mödig

Maria Pstrokonska-Mödig (Stellvertretende Solocellistin), geboren in Wrocław / Polen, besuchte die Henryk-Wieniawski-Talentschule in Posnan und studierte von 1996 bis 2000 an der Paderewski Musikakademie in Posnan, ab 1999 bei Prof. Wolfgang Boettcher an der Universität der Künste in Berlin. Sie gewann zahlreiche Preise bei nationalen Wettbewerben. 1999 war sie Mitglied der Internationalen Orchesterakademie in Bayreuth, von 2001 bis 2002 Substitutin im Orchester der Deutschen Oper Berlin und im Anschluss daran beim Rundfunk Sinfonieorchester Berlin. 2004 nahm Sie unter Leitung von Claudio Abbado als stellvertretende Solo-Cellistin an der Ostertournee im Gustav-Mahler-Jugendorchester teil. Ebenso seit 2004 ist Pstrokonska-Mödig Mitglied im Mozart-Orchester (Dirigent: Claudio Abbado) und bekleidet die Stelle der stellvertretenden Solo-Cellistin des Orchesters der Deutschen Oper Berlin.

Spielplan
Maria Pstrokonska-Mödig

In Produktionen wie

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter