Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld





Newsletter

Ensemble - Deutsche Oper Berlin

Joshua Guerrero

Joshua Guerrero

In der Spielzeit 22/23 debütiert der mexikanisch-amerikanische Tenor Joshua Guerrero an der Wiener Staatsoper (MACBETH), der Bayerischen Staatsoper (MANON LESCAUT), der Opéra national de Paris (LA BOHÈME) und kehrt an das Royal Opera House Covent Garden (MADAMA BUTTERFLY), die Lyric Opera of Chicago (DON CARLOS), die Oper Frankfurt (MANON LESCAUT) und die Santa Fe Opera (TOSCA) zurück. Zukünftige Engagements umfassen Debüts am Teatro dell'Opera di Roma sowie die Rückkehr an die Niederländische Nationaloper, die Wiener Staatsoper, das Royal Opera House Covent Garden und die Bayerische Staatsoper.

Die Spielzeit 21/22 begann Joshua Guerrero mit einem Debüt an der Lyric Opera of Chicago in einer Neuproduktion von MACBETH unter der Regie von Sir David McVicar und unter der Leitung von Enrique Mazzola, gefolgt von Debüts am Teatro Real (LA BOHÈME), an der Niederländischen Nationaloper (TOSCA), bei den Salzburger Festspielen (IL TABARRO) und einer Rückkehr an die San Diego Opera für eine Kinoadaption von Catans LA HIJA DE RAPPACCINI. Weitere aktuelle Engagements umfassen seine Debüts am Royal Opera House Covent Garden (LA BOHÈME), am Orquestra Gulbenkian (Night At The Opera) und eine Rückkehr an die San Diego Opera (LA BOHÈME). Joshua debütierte an der Oper Frankfurt in einer Neuproduktion von MANON LESCAUT unter der Leitung von Lorenzo Viotti und der Regie von Àlex Ollé und kehrte an die Florida Grand Opera zurück (MADAMA BUTTERFLY). Im Konzertbereich trat er mit der Sopranistin Ailyn Pérez in „One Amazing Night“ an der San Diego Opera und auf einer US-Tournee auf.

Joshua Guerrero trat mit der Washington National Opera (LA TRAVIATA), der Houston Grand Opera (FLORENCIA EN EL AMAZONAS) und der Canadian Opera Company (LA BOHÈME) auf. Er gab sein Debüt beim Glyndebourne Festival in einer Neuproduktion von MADAMA BUTTERFLY und kehrte in derselben Oper an die Santa Fe Opera zurück. Bei seinen Debüts an der Canadian Opera Company und am Michigan Opera Theatre war er in RIGOLETTO zu sehen, und an der Florida Grand Opera gab er seine ersten Vorstellungen von LUCIA DI LAMMERMOOR. Herr Guerrero kehrte an die LA Opera zurück und gab sein Rollendebüt als Macduff in MACBETH unter der Leitung von James Conlon, das auf Sony DVD veröffentlicht wurde. Er debütierte in der gleichen Rolle in der Kosky-Produktion am Opernhaus Zürich unter der Leitung von Gianandrea Noseda und gab sein Debüt in Großbritannien an der English National Opera in Jonathan Millers berühmter Produktion von RIGOLETTO. In Konzerten tourte er mit Gustavo Dudamel und dem Simón Bolivar Orchestra durch Europa und sang Beethovens 9. Sinfonie sowie Haydns „Schöpfung“ mit Dudamel und dem Los Angeles Philharmonic Orchestra. Er gab sein Debüt beim Baltimore Symphony Orchestra mit Marin Alsop in Beethovens 9. Sinfonie, war Solist bei der Richard Tucker Music Foundation-Gala in der Carnegie Hall und war in einem Konzert mit Opernarien und Duetten mit der Sopranistin Joyce El-Khoury und der NDR Radiophilharmonie zu hören, das im deutschen Fernsehen übertragen wurde.
An der LA Opera sang Guerrero in Heggies MOBY DICK und in einer Neuproduktion von Coriglianos GHOSTS OF VERSAILLES. Sein europäisches Operndebüt gab er in SIMON BOCCANEGRA an der Opéra national de Bordeaux und in L'ELISIR D'AMORE am Teatro de la Maestranza in Sevilla. An der Santa Fe Opera gab er sein Debüt in ROMÉO ET JULIETTE.

Joshua Guerrero ist Absolvent des Young Artist Program und Preisträger des Eva and Marc Stern Artist Award an der LA Opera, zweiter Preisträger des Operalia-Wettbewerbs, Stipendiat der Richard Tucker Foundation und Gewinner des GRAMMY Award für die Aufnahme von GHOSTS OF VERSAILLES (Beste Opernaufnahme) der LA Opera.

Spielplan

In Produktionen wie

OnePager Projekt starten
1

Wählen Sie den Namen der neuen Page

Zusammen mit der Adresse (URL) der Basisseite ist Ihr Projekt sofort unter dieser neuen Internetadresse verfügbar.

weitere Infos

Editor Mode
2

Inhalte nach Ihren Vorstellungen einrichten.

Erste Daten, Bilder, Videos sowie persönlichen Daten haben wir bereits für Sie als Beispiel hinterlegt.

weitere Infos

Seitenbereiche / Slides
3

Jedes Slide hat einen eigenen Editor

Mit dem Wechsel eines Slide wird der zugehörige Editor eingeblendet. Auf der rechten Seite bearbeiten Sie die Inhalte.

weitere Infos

Erneut bearbeiten
4

Verborgener Button links unten in der Ecke

Via MouseOver wird der Button für den Editor Mode sichtbar, um Inhalte später erneut anpassen zu können.

weitere Infos

OnePager anlegen / bearbeiten