Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich
Künstler:
© Arno Weil

Spielplan Yom

Yom

Der virtuose Instrumentalist Yom hat im Laufe seiner Karriere eine Vielzahl musikalischer Richtungen erkundet. Von traditioneller, neu interpretierter Klezmermusik über Rock und Americana, über klassische und zeitgenössische Musik bis hin zu elektronischer Musik, ganz zu schweigen von Formen, die sich nicht eindeutig einordnen lassen. Dabei verliert er jedoch nie seine ganz eigene Vision von Musik aus den Augen: die Annäherung an die menschliche Seele, ein Bedürfnis nach Universalität und Spiritualität, das ihn in den vergangenen Jahren dazu geführt hat, sich von geistlicher Musik inspirieren zu lassen, um neue Ausdrucksformen zu entwickeln.

Als Duo arbeitet er dabei u. a. mit Wang Li oder mit verschiedenen Künstlergruppen wie Le silence de l’exode, was zu Projekten wie „Prière“ oder „Illuminations“ führte. Diesen Zyklus, der sich mit der Mystikerin Hildegard von Bingen auseinandersetzte, schrieb er in verschiedenen Formen fort. Auch durch die Verbindung zu Cirque Nouveau schuf Yom neue künstlerische Begegnungen.

Mit Yom & the Wonder Rabbis gelang es ihm 2018, zehn Jahre Bühnenarbeit als Regisseur zu zelebrieren. Im Rahmen dieses Projektes knüpfte er weitere künstlerische Bande, in denen er wiederum Musik und Spiritualität vereinte, was in seinem genreübergreifenden Projekt ETERNAL ODYSSEY im Jahr 2019 gipfelte.

Gemeinsam mit Marie-Ève Signeyrole entwickelte er das Projekt BABY DOLL, das im September 2020 auch in der Deutschen Oper Berlin zu erleben sein wird, bevor es 2021 auf Frankreich-Tournee geht.

Spielplan Yom

In Produktionen wie

Videos

Video – 03:52 min

Yom über ... Baby Doll

Video – 02:06 min

Ludwig van Beethoven / Yom: Baby Doll

Video – 02:12 min

Marie-Ève Signeyrole und Yom über ... Baby Doll