AJ  Glueckert

AJ Glueckert

Der US-amerikanische Tenor AJ Glueckert gab in Spielzeit 2021/22 sein Hausdebüt am Teatro del Maggio Musicale Fiorentina in Beethovens 9. Sinfonie unter der Leitung von Zubin Mehta und wird dorthin als Bacchus in Strauss‘ ARIADNE AUF NAXOS unter der Leitung von Daniele Gatti zurückkehren. An der Deutschen Oper Berlin debütiert er in ANTIKRIST von Rued Langgaard.

An der Oper Frankfurt, deren Ensemblemitglied er seit 2016/17 ist, wird er als Don José / CARMEN, als Titelfigur in Wagners LOHENGRIN und als Herodes in Strauss‘ SALOME auf der Bühne zu erleben sein. Dort überzeugte er in den letzten Jahren das Publikum in verschiedensten Partien wie Edrisi / KRÓL ROGER, Graf Vaudémont / IOLANTA, Flamand / CAPRICCIO, Lyonel / MARTHA (als CD bei OehmsClassics), Froh / DAS RHEINGOLD, Skuratov / AUS EINEM TOTENHAUS Erik / DER FLIEGENDE HOLLÄNDER und als Prinz in RUSALKA, eine Partie die er zuvor auch an der Minnesota Opera und der New Orleans Opera gesungen hat.

Sein für die Saison 2019/20 geplantes Rollendebüt als Kaiser / DIE FRAU OHNE SCHATTEN an De Nationale Opera in Amsterdam wurde wegen der Corona-Pandemie leider abgesagt. Sein wichtiges Rollendebüt als Lohengrin bei den Tiroler Festspielen Erl sowie Konzerte mit dem Budapest Festival Orchester unter Iván Fischer (Bacchus / ARIADNE AUF NAXOS) in Vicenza und mit dem Yomiuri Nippon Symphony Orchestra (Beethovens 9. Sinfonie) in Tokyo konnten trotz der Pandemie glücklicherweise stattfinden.

Im Sommer 2018 war er als Pinkerton in MADAMA BUTTERFLY an der Santa Fe Opera zu hören. 2016/17 gab AJ Glueckert sein Debüt an der Metropolitan Opera als Erik in DER FLIEGENDE HOLLÄNDER unter der Leitung von Yannick Nézet-Séguin. Als Bacchus in ARIADNE AUF NAXOS debütierte er beim Glyndebourne Festival und zuvor am Opera Theatre of Saint Louis.

AJ Glueckert ist, als ehemaliger Adler Fellow und Teilnehmer des Merola Opera Programms, in besonderem Maße der San Francisco Opera verbunden. Dort war er zuletzt als Beadle Bamford / SWEENEY TODD, Normanno / LUCIA DI LAMMERMOOR und Kunz Vogelsang / DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG zu erleben.

Sein Rollendebüt als Don José in CARMEN gab er 2015 an der Pittsburgh Opera. An der Philadelphia Opera und der Minnesota Opera sang er in der Uraufführung von Kevin Puts’ SILENT NIGHT. Er ist Absolvent des Young Artists Programms der Santa Fe Opera und Utah Opera. An der Utha Opera war er in der Rolle des Schwachsinnigen in BORIS GODUNOW zu hören.

In Konzerten arbeitete AJ Glueckert bisher u. a. mit der Utah Symphony sowie dem Santa Clara und dem Sacramento Symphony Orchestra zusammen. Zweimal gewann der Absolvent des San Francisco Conservatory of Music regionale Wettbewerbe der Metropolitan Opera National Auditions.

Spielplan

In Produktionen wie

Videos

Rued Langgaard: Antikrist
Video – 02:21 min

Rued Langgaard: Antikrist

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter

28
NOV

Der Adventskalender 2022

Am 1. Dezember ist es wieder soweit. Unser schon traditioneller Adventskalender heißt Sie bei freiem Eintritt herzlich willkommen. Die neuen Ensemblemitglieder freuen sich darauf, Ihnen die Tage bis Heiligabend mit persönlich gestalteten musikalischen Programmen zu verkürzen, bei denen Sie neben weihnachtlichen Klassikern auch absolute Raritäten, vielleicht noch nie Gehörtes zu Ohren bekommen. Kommen Sie doch einfach vorbei und erleben Sie unsere Künstler*innen aus nächster Nähe.

Unser adventliches Foyer-Programm
Besuchen Sie unsere Kammerkonzerte von Montag bis Freitag, jeweils von 17.00 bis ca. 17.25 Uhr, im Rangfoyer rechts. Sollte es Abweichungen im Veranstaltungsort oder bei der Uhrzeit geben, finden Sie eine Notiz in der Übersicht. Der Eintritt ist frei.

1. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Dietmar Schwarz liest „Die Schneekönigin“

2. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Parkettfoyer
Der Kinderchor singt weihnachtliche Lieder

5. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Alte russische Romanzen mit Maria Motolygina

6. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Parkettfoyer
Der Nikolaus kommt zu Besuch – gemeinsam mit Elisa Verzier

7. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Parkettfoyer
„Ding Dong! Merrily on High“ – Ein Konzert mit den VoiceChangers

8. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Kammermusik mit Orchestermitgliedern

9. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
„Jenseits der Schneekönigin“ – Lieder von u. a. Samuel Penderbayne
mit Alexandra Ionis, Attilio Glaser und Henriette Zahn

12. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Lieder und Arien mit Sua Jo und Kyle Miller

13. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Daniel Nicholson singt und moderiert

14. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Ralph Vaughan Williams’ „The House of Life“
mit Dean Murphy und Elda Laro

15. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
„Vierhändiges“ – Klaviermusik
mit John Parr und Christopher White

16. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Tischlerei
Südamerikanische Lieder mit Jorge Puerta

19. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Tischlerei
Englische und polnische Lieder
mit Maire Therese Carmack, Artur Garbas und Manon Gerhardt

20. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
„Christmas Carols for Two Tenors“
mit Kieran Carrel und Thomas Cilluffo

21. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Parkettfoyer
Gemeinsames Weihnachtssingen mit den Blechbläsern

22. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
„L'ange et l'enfant“ – Zu César Francks 200. Geburtstag
mit Andrea Schwarzbach und Christian Zacker

23. Dezember 2022 | 16.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Brahms-Lieder mit Arianna Manganello
Bitte beachten Sie den früheren Beginn: 16.00 Uhr


Alle weiteren Informationen im jeweiligen Tages-Türchen auf unserer Homepage

Verlosungen an den Wochenenden
Weil ein Adventskalender selbstverständlich auch an Wochenenden und an Heiligabend gefüllt ist, finden Sie an Samstagen und Sonntagen sowie am 24. Dezember Online-Verlosungen auf unserer Homepage. Wir danken schon an dieser Stelle Kooperationspartnern wie NAXOS oder der Yorck-Kinogruppe.