Rachel  Pines

Rachel Pines

Rachel Pines ist eine kanadische Sopranistin. Sie lebte sechs Jahre in Australien und hat 2016 dort ihren Masters of Music am Konservatorium in Queensland (Australien) abgeschlossen. Ihren Bachelor of Music und das Diplom in Kammermusik schloss sie 2012 und 2013 an der Wilfrid Laurier University in Waterloo, Kanada, ab.

In ihrer Ausbildung sammelte Rachel Pines viele Erfahrungen als Chorsängerin und sang mit dem Toronto Symphony Orchestra unter der Leitung von Peter Oundjian, Helmuth Rilling und Bernard Labadie, in den relevante Chor-Werke von Bach und Mozart (2006-2009). Darüber hinaus absolvierte sie ein Jahr als Dirigierstudentin und leitete die Universitätschöre in den Jahren 2012 und 2013.

Während ihre Gesangsausbildung am Lisa Gasteen National Opera Program in Brisbane (2016 bis 2018), hat Rachel Pines u. a. Zerbinetta / ARIADNE AUF NAXOS (unter der Leitung von Simone Young), Frasquita / CARMEN (Queensland Symphony Orchestra unter der Leitung von Alondra de la Parra) sowie Szenen der Eurydice / ORPHÉE AUX ENFERS und La Musica / L’ORFEO, (unter der Leitung von Richard Hetherington) gesungen. Großen Erfolg feierte sie außerdem als Königin der Nacht / DIE ZAUBERFLÖTE, die sie mit der Brisbane City Opera (Australien, 2018) interpretierte, mit der Gertrude Opera (Melbourne AU, 2017) und der Opera Australia (Schul-Tours, Australien, 2017). Darüber hinaus sang sie u. a. Fiordiligi und Despina / COSÌ FAN TUTTE, Tytania / A MIDSUMMER NIGHT’S DREAM, Dafne / APOLLO E DAFNE und Papagena, Erste Dame und Zweite Dame / DIE ZAUBERFLÖTE.

Rachel Pines tritt auch gerne auf dem Konzertpodium auf und gastierte in der Spielzeit 2020/2021 mit der Opera Queensland, beim Indemini Festival und bei Phoenix Opera Berlin. In der Spielzeit 2017/2018 war sie Solistin für das Queensland Symphony Orchestra in Australien und sang Arien der Königin der Nacht / DIE ZAUBERFLÖTE, Olympia / LES CONTES D’HOFFMANN und Adele / DIE FLEDERMAUS. Des weiteren hat sie Kammermusikwerke und Kirchenmusik von Bach, Händel, Haydn, Vivaldi, Mozart, Beethoven und Ravel zusammen mit diversen Orchestern und Musikensembles in Australien, Papua New Guinea, Neuseeland und Kanada aufgeführt.

2021 war Rachel Pines Finalist des Wettbewerbs International de Chant Georges Liccioni und erhielt 2018 den Zweiten Preis in der New Zealand Aria Award Competition. Ihre weiteren Auszeichnungen umfassen den Elizabeth Muir Memorial Prize for Postgraduate Singes (Australien) und den Kitchener-Waterloo Chamber Orchestra Concerto Competition (Kanada).

Rachel Pines ist seit Spielzeit 2021/22 Mitglied im Chor der Deutschen Oper Berlin.

Spielplan

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter