Julian   Arsenault

Julian Arsenault

Julian Arsenault wurde in Lafayette, Kalifornien geboren und studierte zunächst an der University of California in Los Angeles, bevor er an das renommierte Curtis Institut of Music in Philadelphia wechselte. Seine Ausbildung wurde ergänzt durch Studien und Meisterkurse bei Marlena Malas, Mikael Eliasen, Peter Kazaras, Rakefat Hak, Danielle Orlando, Brian Zeger, Matthew Epstein und Craig Rutenberg.

Noch während seines Studiums sammelte Julian Arsenault erste Opernerfahrungen, u. a. als Escamillo in Marius Constants und Peter Brooks LA TRAGÉDIE DE CARMEN und als Aeneas in Purcells DIDO UND AENEAS. Bald darauf folgten Partien wie Valentin in Gounods FAUST, Conte Almaviva in LE NOZZE DI FIGARO sowie Belcore in L’ELISIR D’AMORE am Chautauqua Institute in New York. 2012 debütierte er an der Opera Philadelphia, wo er die Partie des Gregor Mittenhofer in Henzes ELEGIE FÜR JUNGE LIEBENDE verkörperte, gefolgt von der Titelpartie in Benjamin Brittens OWEN WINGRAVE.

Von 2013 bis 2015 war Julian Arsenault Mitglied des Jungen Ensembles der Semperoper Dresden. Der junge Bariton stellte sich dem Publikum u. a. als Antonio in LE NOZZE DI FIGARO, Marchese d’Obigny in LA TRAVIATA, Fiorello in IL BARBIERE DI SIVIGLIA, Teufel in Stefan Hankes DER TEUFEL MIT DEN DREI GOLDENEN HAAREN, Iarba in Giambattista Martinis L’IMPRESARIO DELLE CANARIE/SUB-PLOT und Moralès in CARMEN vor. Darüber hinaus war er in Purcells KING ARTHUR, einer Koproduktion der Semperoper mit dem Staatsschauspiel Dresden, zu erleben und übernahm in Manos Tsangaris' Musiktheater KARL MAY, RAUM DER WAHRHEIT die Partie des alten Karl May. Zu seinen Aufgaben an der Semperoper Dresden gehörten in der Spielzeit 2014/2015 u. a. die Partien des 2. Priesters in DIE ZAUBERFLÖTE, Schließer in TOSCA, 3. Schäfer in Strauss' DAPHNE, 2. Torwächter in Humperdincks DIE KÖNIGSKINDER und Lothar Witzlaff in Peter Ronnefelds NACHTAUSGABE.

Bei der Kammeroper Schloss Rheinsberg debütierte er im Sommer 2015 als Giorgio Germont in LA TRAVIATA. Mit den Partien des Antonio in LE NOZZE DI FIGARO, Lothar Witzlaff in Ronnefelds NACHTAUSGABE und Schließer in TOSCA kehrte er 2015/2016 an die Semperoper zurück.

2016/2017 debütierte er als 3. Schäfer in Richard Strauss' DAPHNE und als Wächter der Stadt in DIE FRAU OHNE SCHATTEN an der Hamburgischen Staatsoper, wo er auch als Morales in CARMEN gastierte, und kreierte die Partie des Falana in der Uraufführung von Massimiliano Matesics Kinderoper KATZE IVANKA an der Opera Stabile. 2017/2018 gab er als Pritschitsch in Lehárs DIE LUSTIGE WITWE sein Hausdebüt an der Opéra Bastille Paris. Im Herbst 2018 sang er Auszüge aus verschiedenen Wagner-Partien in der Operanovela RING & WRESTLING an der Hamburgischen Staatsoper, wo er im Frühjahr 2019 erneut als 3. Schäfer in DAPHNE zu erleben war.

Zur Eröffnung der Spielzeit 2019/2020 sang er an der Hamburgischen Staatsoper die Partien des Diener, Spekulant und Major in Karin Beiers Neuinszenierung von Schostakowitschs DIE NASE unter der musikalischen Leitung von Kent Nagano. In den Spielzeiten 2022/2023 und 2023/2024 wird er in Neuproduktionen erneut an der Hamburgischen Staatsoper zu erleben sein.

Spielplan

In Produktionen wie

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter