Im Gedenken an John Kornblum

John Kornblum galt als unermüdlicher und einer der erfahrensten Transatlantiker. Die Geschichte der deutsch-amerikanischen Beziehungen nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs hat John Kornblum wie wohl kein anderer aus nächster Nähe erlebt und sich um die Beziehungen beider Staaten verdient gemacht. Neben Politik und Wirtschaft galt sein Engagement auch der Kultur. So pflegte John Kornblum auch eine lange Beziehung zur Deutschen Oper Berlin. Schon 1970 war er als junger Diplomat ein regelmäßiger Besucher der Vorstellungen im Haus an der Bismarckstraße. Als amerikanischer Gesandter und später Botschafter hat er die Oper stetig unterstützt. Seit Anfang 2009 war Kornblum auch Mitglied im Vorstand des Förderkreises der Deutschen Oper Berlin und dort ein wichtiger Ratgeber und Stratege, der stets die Sichtbarkeit der Deutschen Oper Berlin als internationaler kultureller Leuchtturm voranbringen wollte. Im Frühsommer 2019 zog sich John Kornblum aus dem Vorstand zurück und kehrte zurück in seine Heimat, nach Nashville im US-Bundesstaat Tennessee, wo er am 21. Dezember 2023 in Kreise seiner Familie verstarb. Der Förderkreis wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld





Newsletter