Rave im Opernhaus

Playground Festival 2023

Informationen zum Werk

Der Hauseinlass beginnt um 19.00 Uhr.
Einlass über die Bühnenpforte, Richard-Wagner-Straße 10

empfohlen ab 18 Jahren

ab 18 Jahren
Teilen Sie diesen Beitrag
Termine und Karten
Wir danken unseren Partnern

Präsentiert von radioeins

Zum Inhalt

Im Opernhaus zu elektronischer Musik tanzen? Beim Playground Festival ist’s möglich, wenn sich am 25. August die Deutsche Oper Berlin wieder für eine Nacht in einen Club verwandelt. Nach der erfolgreichen ersten Ausgabe im Sommer 2022 befindet sich das Festivalzentrum jetzt auf der Hauptbühne: Opernkulissen raus, Lautsprecher rein in den beeindruckenden Raum und schon wird das Herzstück der Deutschen Oper Berlin zum Dancefloor. Drei angesagte Acts bringen handgemachten, mitreißenden Techno-Sound mit und zeigen, dass elektronische Musik und klassisch-akustisches Instrumentarium, Clubkultur und Oper eine perfekte Symbiose eingehen können. Das Beste daran: kein Anstehen, keine stressige Outfit-Wahl und keine „harte Tür“ – jede*r ist willkommen.


Playground Festival 2023 Line-Up

Brandt Brauer Frick
Mit Brandt Brauer Frick sind in diesem Jahr die Urväter der handgemachten Technomusik Hauptact des Festivals. Seit Gründung der Band im Jahr 2008 verschreiben sich die drei Musiker der Utopie, klassische und Club-Musik miteinander zu verbinden. Mit Erfolg: Der Zauber ihrer Live-Show zieht sowohl Skeptiker der elektronisch erzeugten Musik in Bann und überzeugt gleichermaßen die eingeschworensten Raver. Mittlerweile sind Brandt Brauer Frick in verschiedenen Besetzungen auf über 400 Konzerten in mehr als 40 Ländern, in Clubs, klassischen Konzertsälen und auf den größten Festivals der Welt aufgetreten. Für die Deutsche Oper Berlin spielt das Trio ein handkuratiertes Set mit bekannten Hits und Tracks von ihrem neuen Album „Multi Faith Prayer Room“.

Ameli Paul
Schon bei der letzten Ausgabe des Playground Festivals hat das Berliner Elektronik-Duo Ameli Paul das Publikum verzaubert: Mit ihrer Fusion aus mitreißenden Beats, verträumten Klangwelten und soghafte Tunes sind die beiden Ausnahmemusiker*innen inzwischen weit über Berlin hinaus bekannt. Auf ihrer musikalischen Spielwiese vereinen sich Synthesizer, Fieldrecordings, Gesang und Gitarren zu ergreifendem musikalischen Songwriting, das einlädt zum Eintauchen und Verirren. Ameli als klassisch ausgebildete Sängerin und preisgekrönten Jazzmusikerin und Paul als versierter Produzent elektronischer Musik verschmelzen lustvoll Stile und finden darin zu ihrem ganz eigenen musikalischen Ausdruck. Mit im Gepäck haben sie ihre 2022 releastes vielschichtiges Debütalbum „Echoes of Memoria“.

Océane
Frischen und verspielten Sound bringt Océane aus Paris mit, die den Abend mit ihrem Set abschließt. Ihrer Freude, Menschen zum Tanzen zu bringen, lässt die gebürtige Französin in ihrer Wahlheimat Berlin vollen Lauf und legt regelmäßig in angesagten Clubs wie dem Sisyphos, Mensch Meier oder Kater Blau auf. Océane erzählt in ihren sorgfältig arrangierten Sets Geschichten, schärft unsere Hörsinne und lädt uns zum Tanzen und Träumen ein. Ihr Sound zwischen Downtempo, Deep House und organisch-elektronischer Musik bringt einen Hauch French Touch in die Deutsche Oper und entführt uns auf eine fröhliche und psychedelische Reise.

Unsere Empfehlungen

Playground Festival 2024

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld





Newsletter