Tai Oney

Tai Oney

Der US-amerikanische Countertenor Tai Oney ist Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe, darunter der renommierte Sullivan Foundation Award. Er war Finalist beim Cesti Singing Competition, Semi-Finalist im Rahmen des Palm Beach Opera Vocal Competition, und erreichte den zweiten Platz bei den Metropolitan Opera National Council Auditions. Sein Bühnendebüt gab Tai Oney am Boston Opera House zusammen mit dem Boston Baroque als Athamas in Händels SEMELE.

Im Laufe seiner Karriere wirkte er u. a. in Händels „Messiah“ mit, in Haydns „Paukenmesse“, Bachs „Johannes-Passion“, in Bernsteins „Chichester Psalms“, Orffs „Carmina Burana“, Honeggers „Le Roi David“. Tai Oney interpretierte die Partie des Piero della Francesca in Jonathan Doves SEVEN ANGELS, Ottone in L'INCORONAZIONE DI POPPEA, Tirinto in IMENEO im Rahmen des Londoner Händel Festivals sowie Oberon in Brittens A MIDSUMMER NIGHT'S DREAM. Mit der English Touring Opera gestaltete er diverse Vesper-Konzerte und war als Cover sowohl für Nerone als auch für Narciso in AGRIPPINA engagiert. Tai Oney war zu erleben als Teseo in Händels ARIANNA IN CRETA wieder im Rahmen des London Handel Festivals, sang Cherubino in Mozarts DIE HOCHZEIT DES FIGARO beim Opéra de Baugé Festival, Daliso in Händels IL DUELLO AMOROSO im Rahmen der Innsbrucker Festwochen der Alten Musik sowie Prinz Orlofsky / DIE FLEDERMAUS an der Finnischen Nationaloper. Zu seinen jüngsten Engagements zählen Adolfo / FARAMONDO mit dem Brisbane Baroque, Oronte im Rahmen der amerikanischen Erstaufführung von RICCARDO PRIMO am Opera Theatre of Saint Louis, Arsamenes / SERSE im Rahmen der Longborough Festival Opera, Hamlet / THE FIREWORK-MAKER'S DAUGHTER am Royal Opera House Covent Garden sowie an der Dallas Opera die Uraufführung von Jake Heggies GREAT SCOTT.

Künftige Gastierverträge führen ihn als Sorceress / DIDO AND AENEAS zur Birmingham Opera Company und wiederum in Jake Heggies GREAT SCOTT an die San Diego Opera. Zur English Touring Opera kehrt er als Endymion / LA CALISTO zurück und gibt in ebendieser Partie sein Debüt an der Opéra national du Rhin. Mit der Partie des Apollon in Benjamin Brittens TOD IN VENEDIG gibt er sein Hausdebüt an der Deutschen Oper Berlin.

Tai Oney war Ensemblemitglied an der Central City Opera und Gast am Palm Beach Opera young artist program. Seine Studien absolvierte er an der Stetson University, der Boston University, am New England Conservatory of Music sowie an der Royal College of Music International Opera School.

Spielplan

Videos

Death in Venice
Video – 04:11 min

Death in Venice – The Making-Of

Death in Venice
Video – 02:09 min

Benjamin Britten: Death in Venice

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter

30
NOV

Adventskalender 2022

Am 1. Dezember ist es wieder soweit. Unser schon traditioneller Adventskalender heißt Sie bei freiem Eintritt herzlich willkommen. Die neuen Ensemblemitglieder freuen sich darauf, Ihnen die Tage bis Heiligabend mit persönlich gestalteten musikalischen Programmen zu verkürzen, bei denen Sie neben weihnachtlichen Klassikern auch absolute Raritäten, vielleicht noch nie Gehörtes zu Ohren bekommen. Kommen Sie doch einfach vorbei und erleben Sie unsere Künstler*innen aus nächster Nähe.

Unser adventliches Foyer-Programm
Besuchen Sie unsere Kammerkonzerte von Montag bis Freitag, jeweils von 17.00 bis ca. 17.25 Uhr, im Rangfoyer rechts. Sollte es Abweichungen im Veranstaltungsort oder bei der Uhrzeit geben, finden Sie eine Notiz in der Übersicht. Der Eintritt ist frei.

1. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Dietmar Schwarz liest „Die Schneekönigin“

2. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Parkettfoyer
Der Kinderchor singt weihnachtliche Lieder

5. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Alte russische Romanzen mit Maria Motolygina

6. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Parkettfoyer
Der Nikolaus kommt zu Besuch – gemeinsam mit Elisa Verzier

7. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Parkettfoyer
„Ding Dong! Merrily on High“ – Ein Konzert mit den VoiceChangers

8. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Parkettfoyer
Gemeinsames Adventssingen mit den Blechbläsern

9. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
„Jenseits der Schneekönigin“ – Lieder von u. a. Samuel Penderbayne
mit Alexandra Ionis, Attilio Glaser und Henriette Zahn

12. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Lieder und Arien mit Sua Jo und Kyle Miller

13. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Daniel Nicholson singt und moderiert

14. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Ralph Vaughan Williams’ „The House of Life“
mit Dean Murphy und Elda Laro

15. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
„Vierhändiges“ – Klaviermusik
mit John Parr und Christopher White

16. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Tischlerei
Südamerikanische Lieder mit Jorge Puerta

19. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Tischlerei
Englische und polnische Lieder
mit Maire Therese Carmack, Artur Garbas und Manon Gerhardt

20. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
„Christmas Carols for Two Tenors“
mit Kieran Carrel und Thomas Cilluffo

21. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Kammermusik mit Orchestermitgliedern

22. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
„L'ange et l'enfant“ – Zu César Francks 200. Geburtstag
mit Andrea Schwarzbach und Christian Zacker

23. Dezember 2022 | 16.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Brahms-Lieder mit Arianna Manganello
Bitte beachten Sie den früheren Beginn: 16.00 Uhr


Alle weiteren Informationen im jeweiligen Tages-Türchen auf unserer Homepage

Verlosungen an den Wochenenden
Weil ein Adventskalender selbstverständlich auch an Wochenenden und an Heiligabend gefüllt ist, finden Sie an Samstagen und Sonntagen sowie am 24. Dezember Online-Verlosungen auf unserer Homepage. Wir danken schon an dieser Stelle Kooperationspartnern wie NAXOS oder der Yorck-Kinogruppe.