Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld





Newsletter

Ensemble - Deutsche Oper Berlin

Daniel Carter

Daniel Carter

Der Generalmusikdirektor des Landestheater Coburg, Daniel Carter, ist seit August 2019 Dirigent an der Deutschen Oper Berlin. In seiner ersten Spielzeit in Berlin dirigierte er unter anderem A MIDSUMMER NIGHT’S DREAM, HÄNSEL UND GRETEL, LA BOHÈME und LES CONTES D‘HOFFMANN.

In der Saison 2023/24 gibt Daniel Carter sein Debüt an der Wiener Staatsoper (DIE ZAUBERFLÖTE) und kehrt mit einer Neuproduktion von John Adams' NIXON IN CHINA an die Deutschen Oper Berlin zurück. Darüber hinaus wurde er für eine Neuproduktion von TURANDOT an die Oper Malmö eingeladen. In Australien wird er erneut das Sydney Symphony Orchestra und zum ersten Mal das Melbourne Symphony Orchestra dirigieren.

2022/23 leitete er DON QUICHOTTE in Berlin, LA DAMNATION DE FAUST und DER GOLDENE HAHN in Coburg sowie eine Neuproduktion von NIXON IN CHINA an der Staatsoper Hannover. Zu seinen Konzertauftritten zählten die Konzertsaison in Coburg, sowie Debüts bei der Neubrandenburger Philharmonie und der Neuen Lausitzer Philharmonie.

Zu den Höhepunkten der Spielzeit 2021/22 in Berlin gehörten DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL, CARMEN und DIE FLEDERMAUS sowie SIEGFRIED an der Oper Leipzig, PELLÉAS ET MÉLISANDE an den Bühnen Bern und sein Debüt beim Rossini Festival in Pesaro. In Coburg gab es Produktionen von DIE WALKÜRE (wo er in den kommenden Spielzeiten die neue RING-Inszenierung dirigieren wird), L'ENFANT ET LES SORTILEGES / L'HEURE ESPAGNOLE und THE RAKE'S PROGRESS sowie zahlreiche Sinfoniekonzerte.

In den vergangenen Jahren gab er seine Debüts an der Oper Köln (LA BOHÈME), mit dem Münchener Kammerorchester, am Konzerttheater Bern (Die Schweizer Erstaufführung von Kurt Weills LIEBESLEBEN und PELLÉAS ET MÉLISANDE), am Theater Trier (HÄNSEL UND GRETEL), am Theater Erfurt (DIE ZAUBERFLÖTE) sowie mit der Akademie des Sinfonieorchesters des Bayerischen Rundfunks.

Von 2013 bis 2015 war er an der Hamburgischen Staatsoper engagiert, zuerst als Korrepetitor, und dann als Dirigent und Musikalischer Assistent der Generalmusikdirektorin Simone Young.

Zwischen 2015 und 2019 war Daniel Carter Erster Kapellmeister am Theater Freiburg, wo er ein breites Repertoire von Opern unter anderem COSÌ FAN TUTTE, CARMEN, LA BOHÈME, PELLEAS ET MELISANDE, DIE SACHE MAKROPULOS, KATJA KABANOVA, EUGEN ONEGIN, IL TROVATORE, L’ELISIR D’AMORE, DIE FLEDERMAUS, ORPHEE (Gluck/Berlioz), MEFISTOFELE, I GIOIELLI DELLA MADONNA (Wolf-Ferrari), CENDRILLON (Massenet), ANGELS IN AMERICA (Eötvös), ZAIDE/ADAMA (Mozart/Czernowin) und mehrere Uraufführungen und Konzerte dirigierte.

Daniel Carter studierte Komposition und Klavier an der University of Melbourne. Während seines Studiums arbeitete er als Developing Artist Conductor und Assistent des Musikdirektors an der Victorian Opera. 2012 wurde er mit dem Brian Stacey Award, einem Preis für australische Nachwuchsdirigenten, ausgezeichnet. Es folgten zahlreiche Engagements an der Victorian Opera (unter anderem die australische Erstaufführung von Elliott Carters WHAT NEXT?), an der Opera Australia, mit dem Australian Ballet, der Sydney Theatre Company, beim Melbourne und Sydney Festivals, mit dem Sydney Symphony Orchestra, dem West Australian Symphony Orchestra, Queensland Symphony Orchestra und dem Australian Youth Orchestra.

Spielplan

In Produktionen wie

Videos

Nixon in China – Ein Teaser
Video – 00:31 min

Nixon in China – Ein Teaser

Nixon in China – Ein Teaser
Video – 02:12 min

Nixon in China – Ein Teaser

OnePager Projekt starten
1

Wählen Sie den Namen der neuen Page

Zusammen mit der Adresse (URL) der Basisseite ist Ihr Projekt sofort unter dieser neuen Internetadresse verfügbar.

weitere Infos

Editor Mode
2

Inhalte nach Ihren Vorstellungen einrichten.

Erste Daten, Bilder, Videos sowie persönlichen Daten haben wir bereits für Sie als Beispiel hinterlegt.

weitere Infos

Seitenbereiche / Slides
3

Jedes Slide hat einen eigenen Editor

Mit dem Wechsel eines Slide wird der zugehörige Editor eingeblendet. Auf der rechten Seite bearbeiten Sie die Inhalte.

weitere Infos

Erneut bearbeiten
4

Verborgener Button links unten in der Ecke

Via MouseOver wird der Button für den Editor Mode sichtbar, um Inhalte später erneut anpassen zu können.

weitere Infos

OnePager anlegen / bearbeiten