Elisabet Strid

Elisabet Strid

Die Spielzeit 2021/22 sieht für die schwedische Sopranistin weitere Haus-und Rollendebüts vor. Darunter Els in DER SCHATZGRÄBER in der Inszenierung von Christof Loy an der Deutschen Oper Berlin und Eva in DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG an der Oper Leipzig. Am Bolschoi-Theater in Moskau gastiert sie als Salome und beim Maggio Musicale Fiorentino in Bruckners „Te Deum“ mit Zubin Mehta. Außerdem interpretiert sie Elisabeth / TANNHÄUSER, Senta / DER FLIEGENDE HOLLÄNDER und Sieglinde / DIE WALKÜRE bei den Wagner-Festtagen der Oper Leipzig, Sieglinde ebenfalls an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf-Duisburg sowie in konzertanten Aufführungen des 1. Aufzuges am Teatro Comunale di Bologna. Zuletzt war sie als Sieglinde am Teatro Real Madrid, der Royal Opera Stockholm, GotenburgsOperan, Norske Opera Oslo und der Lyric Opera Chicago erfolgreich. Im Jahrbuch der Opernwelt 2020 wurde sie als beste Sängerin für ihre Sieglinde an der GotenburgsOperan nominiert. Als Salome beeindruckte sie an der Israeli Opera Tel Aviv, der Oper Leipzig und dem Teatro Comunale in Bologna.

Weitere Engagements führten sie an die Semperoper Dresden, die Staatsoper Stuttgart, die Michigan Opera Detroit, an die Nationalopern in Helsinki und Riga, die Opéra de Lille, die Vlaamse Opera Antwerpen, die Cape Town Opera, an das Teatro Bellas Artes in Mexico sowie zu zahlreichen Festivals, darunter die Bayreuther Festspiele, die Wagner-Tage Budapest, das Hong-Kong Arts Festival, das Festival Opera Open im Antiken Amphytheater Plovdiv, der Kulturhauptstadt 2019, das Baltic Sea Festival, die Maifestspiele Wiesbaden oder das Ravello Festival.

Zu ihren Partien zählt Elisabet Strid auch Brünnhilde / SIEGFRIED, Freia / DAS RHEINGOLD und Gutrune / GÖTTERDÄMMERUNG sowie Rusalka, Lisa in PIQUE DAME, Giorgetta in IL TABARRO und Ellen Orford in PETER GRIMES.

Elisabet Strid absolvierte ihr Gesangsstudium an der Stockholmer Universität. Bereits während ihres Studiums machte sie ihr Debüt an der Vadstena Academy als Brygitta in der 2003 komponierten Oper von Carl Unander Scharin. Erste Engagements führten sie an die Königliche Oper Stockholm und die Oper Malmö.

Auf dem Konzertpodium ist sie ebenfalls international zu erleben. Sie sang die Solopartien in Francis Poulencs „Gloria“, Beethovens 9. Sinfonie, Wagners „Wesendonck-Liedern“ und „Isoldes Liebestod“, „Salomes Schlussgesang“ u. a. mit dem Schwedischen Rundfunkorchester, dem Sinfonieorchester Stockholm, OFUNAM-Sinfonieorchester in Mexico-City, Sinfonieorchester Miskolc, den Stuttgarter Philharmonikern und den Bochumer Symphonikern.

Elisabet Strid arbeitete mit namhaften Dirigenten und Regisseuren, darunter Andris Nelsons, Kirill Petrenko, Adám Fischer, Esa Pekka-Salonen, Cornelius Meister, Dan Ettinger, Axel Kober, Ivan Anguélov, Lorin Maazel, Ulf Schirmer, Kent Nagano, Frank Castorf, Stefan Herheim, Barbe & Doucet, Aron Stiehl, David Pountney, Dietrich Hilsdorf, Calixto Bieito.

Ihre Debüts als Eva in DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG bei den Wagner Tagen Budapest, der Venus und Elisabeth / TANNHÄUSER an der Deutschen Oper Berlin, ihre Rückkehr an die Chicago Lyric Opera als Sieglinde, Sieglinde in Tokyo sowie Engagement als Chrysothemis / ELEKTRA in Palermo und Tel Aviv und als Minnie / LA FANCIULLA DEL WEST in Bologna wurden Corona-bedingt abgesagt.

Im Verlag Oehms Classics ist Elisabet Strids erste Solo-CD erschienen: „Leuchtende Liebe“ mit Arien aus Werken von Ludwig van Beethoven und Richard Wagner.

Spielplan

Videos

Der Schatzgräber – The Making-Of
Video – 07:43 min

Der Schatzgräber – The Making-Of

Franz Schreker: Der Schatzgräber
Video – 02:47 min

Franz Schreker: Der Schatzgräber

Der Schatzgräber. Ein Teaser
Video – 00:38 min

Der Schatzgräber: Ein Teaser

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter

28
NOV

Der Adventskalender 2022

Am 1. Dezember ist es wieder soweit. Unser schon traditioneller Adventskalender heißt Sie bei freiem Eintritt herzlich willkommen. Die neuen Ensemblemitglieder freuen sich darauf, Ihnen die Tage bis Heiligabend mit persönlich gestalteten musikalischen Programmen zu verkürzen, bei denen Sie neben weihnachtlichen Klassikern auch absolute Raritäten, vielleicht noch nie Gehörtes zu Ohren bekommen. Kommen Sie doch einfach vorbei und erleben Sie unsere Künstler*innen aus nächster Nähe.

Unser adventliches Foyer-Programm
Besuchen Sie unsere Kammerkonzerte von Montag bis Freitag, jeweils von 17.00 bis ca. 17.25 Uhr, im Rangfoyer rechts. Sollte es Abweichungen im Veranstaltungsort oder bei der Uhrzeit geben, finden Sie eine Notiz in der Übersicht. Der Eintritt ist frei.

1. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Dietmar Schwarz liest „Die Schneekönigin“

2. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Parkettfoyer
Der Kinderchor singt weihnachtliche Lieder

5. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Alte russische Romanzen mit Maria Motolygina

6. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Parkettfoyer
Der Nikolaus kommt zu Besuch – gemeinsam mit Elisa Verzier

7. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Parkettfoyer
„Ding Dong! Merrily on High“ – Ein Konzert mit den VoiceChangers

8. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Kammermusik mit Orchestermitgliedern

9. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
„Jenseits der Schneekönigin“ – Lieder von u. a. Samuel Penderbayne
mit Alexandra Ionis, Attilio Glaser und Henriette Zahn

12. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Lieder und Arien mit Sua Jo und Kyle Miller

13. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Daniel Nicholson singt und moderiert

14. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Ralph Vaughan Williams’ „The House of Life“
mit Dean Murphy und Elda Laro

15. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
„Vierhändiges“ – Klaviermusik
mit John Parr und Christopher White

16. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Tischlerei
Südamerikanische Lieder mit Jorge Puerta

19. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Tischlerei
Englische und polnische Lieder
mit Maire Therese Carmack, Artur Garbas und Manon Gerhardt

20. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
„Christmas Carols for Two Tenors“
mit Kieran Carrel und Thomas Cilluffo

21. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Parkettfoyer
Gemeinsames Weihnachtssingen mit den Blechbläsern

22. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
„L'ange et l'enfant“ – Zu César Francks 200. Geburtstag
mit Andrea Schwarzbach und Christian Zacker

23. Dezember 2022 | 16.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Brahms-Lieder mit Arianna Manganello
Bitte beachten Sie den früheren Beginn: 16.00 Uhr


Alle weiteren Informationen im jeweiligen Tages-Türchen auf unserer Homepage

Verlosungen an den Wochenenden
Weil ein Adventskalender selbstverständlich auch an Wochenenden und an Heiligabend gefüllt ist, finden Sie an Samstagen und Sonntagen sowie am 24. Dezember Online-Verlosungen auf unserer Homepage. Wir danken schon an dieser Stelle Kooperationspartnern wie NAXOS oder der Yorck-Kinogruppe.