Franziska Severin

Franziska Severin

Franziska Severin, geboren in Berlin, studierte Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin und war Mitgründerin der Off-Theatergruppe Comp&Co von Peter Lund. 2001 erhielt sie den Regie-Preis der Götz Friedrich-Stiftung in Berlin. Sie war Regieassistentin u. a. bei David Pountney, Götz Friedrich und Roman Polanski sowie Oberspielleiterin und persönliche Assistentin des Intendanten Giancarlo del Monaco an der Oper Bonn. Sie zeichnet für zahlreiche eigene Inszenierungen verantwortlich, u. a. LA CLEMENZA DI TITO und DIE VERKAUFTE BRAUT am Theater St. Gallen, HÄNSEL UND GRETEL am Theater Bonn, OTTONE, RE DI GERMANIA bei den Händel-Festspielen Halle und DIE CSÁRDÁSFÜRSTIN an der Oper Leipzig, wo sie von 2008 bis 2022 Operndirektorin war und auch regelmäßig selbst inszeniert hat. An der Bayerischen Staatsoper übernahm sie die Co-Regie in Jürgen Roses Inszenierungen WERTHER und DON CARLO.

Spielplan

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter

01
DEZ

Adventkalender im Foyer: Das 1. Fensterchen

Heute im Foyer: „Die Schneekönigin“
Eine Lesung mit Dietmar Schwarz und Katharina Schrade
17.00 Uhr / Rang-Foyer rechts
Dauer: ca. 25 Minuten / Eintritt frei


Die kleine Gerda macht sich auf den Weg, ihren besten Freund Kay zu suchen, der von einem Tag ganz verändert und dann verschwunden ist. Mit Hilfe von Krähe und Rentier findet sie am Ende den Weg in den kalten Norden Lapplands und kann mit der wahren Macht der Freundschaft – dem Lachen – ihren Kay aus den Klauen der Schneekönigin befreien. Intendant Dietmar Schwarz liest aus Hans Christian Andersens berührendem und weltberühmten Märchen DIE SCHNEEKÖNIGIN vor. Ein Muss für alle, die Märchen lieben!