Clay Hilley

Clay Hilley

Dem amerikanische Heldentenor Clay Hilley steht eine herausragende internationale Karriere in den anspruchsvollsten Rollen des Opernrepertoires bevor: Von Bacchus bis Siegfried und von Canio bis Samson wurde der aus Georgia stammende Sänger von der New York Times für sein „stimmliches Gewicht, seinen klaren Klang und seine Kraft“ gelobt.

Sein Repertoire und seine Bühnenerfahrung sammelte er zunächst als Cover an den führenden internationalen Opernhäusern Nordamerikas: So gehörten dort zu seinen Engagements PARSIFAL mit Yannick Nézet-Séguin an der Metropolitan Opera, DER RING DES NIBELUNGEN mit Donald Runnicles und TURANDOT unter der Leitung von Nicola Luisotti an der San Francisco Opera, SIEGFRIED an der Canadian Opera Company unter Johannes Debus und SAMSON ET DALILA unter der Leitung von Emmanuel Villaume an der Dallas Opera.

In der Spielzeit 2020/21 wurde Clay Hilley als Walther von Stolzing in DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG mit dem Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia unter der Leitung von Sir Antonio Pappano, in der Titelrolle von SIEGFRIED am Nationaltheater Mannheim, in FIDELIO an der Staatsoper Prag und der Washington National Opera, in AIDA an der Pittsburgh Opera, in der Titelrolle von DER ZWERG an der San Francisco Opera und in der Rolle des Phoebus in Schmidts NOTRE-DAME am Theater St. Gallen engagiert. Konzertauftritte umfassen Mahlers „Das Lied von der Erde“ mit dem Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia unter der Leitung von Sir Antonio Pappano und den zweiten Akt von TRISTAN UND ISOLDE mit Edward Gardner als Leiter des Orchesters der Norwegischen Nationaloper.

Die Saison 2019/20 führte Clay Hilley an die Lyric Opera of Chicago als Father Grenville / DEAD MAN WALKING und als Siegfried / SIEGFRIED und GÖTTERDÄMMERUNG, an die Metropolitan Opera als Tambourmajor in William Kentridges Neuinszenierung von WOZZECK, an das Nationaltheater Mannheim in der Titelpartie von SIEGFRIED, an das Bard Music Festival, wo er die Partie des Paul in einer halbszenischen Aufführung von DIE TOTE STADT sang, und an die Opera Roanoke als Canio / PAGLIACCI.

In den letzten Spielzeiten sang Clay Hilley die Titelpartien in Dvoráks DIMITRIJ im Rahmen des Bard Music Festival sowie von Mozarts IDOMENEO am Salzburger Landestheater und am Theater Würzburg, Radames / AIDA an der Opera Southwest und der Baltimore Concert Opera, Canio / PAGLIACCI an der Virginia Opera und Erik / DER FLIEGENDE HOLLÄNDER an der Austin Lyric Opera.

Zu seinen Konzerterfahrungen zählen Aufführungen von Beethovens FIDELIO mit Robert Spano und dem Atlanta Symphony Orchestra, Mahlers 8. Sinfonie mit Marin Alsop und dem Chicago Symphony Orchestra beim Ravinia Festival, mit John DeMain und dem Madison Symphony Orchestra und mit Leon Botstein und dem American Symphony Orchestra sowie „Das Lied von der Erde“ mit dem Apollo Orchestra of Washington. Als Strauss-Tenor von Weltrang sang er die Partie des Menelaus in DIE ÄGYPTISCHE HELENA mit Gil Rose und der Odyssey Opera sowie die Partie des Gundelfingen in FEUERSNOT mit Leon Botstein und dem American Symphony Orchestra in der Carnegie Hall.

Die Wagner Society of New York präsentierte Clay Hilley in einem Recital mit einem Programm von Mahler, Janácek, Mozart, Dvorák und Wagner, nachdem die Gesellschaft den Tenor 2015 mit ihrem Top-Preis, dem Robert Lauch Award, ausgezeichnet hatte. Er erhielt seinen Bachelor of Music in Musikpädagogik an der University of Georgia, einen Master of Music in Vocal Performance von der Georgia State University, ein Professional Studies Certificate von der Manhattan School of Music und ein Performer's Certificate vom Opera Institute der Boston University.

Spielplan

In Produktionen wie

Videos

Video – 03:08 min

Richard Wagner: Tristan und Isolde (2022)

Richard Wagner: Siegfried
Video – 02:30 min

Richard Wagner: Siegfried

Richard Wagner: Götterdämmerung
Video – 02:59 min

Richard Wagner: Götterdämmerung

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter

28
NOV

Der Adventskalender 2022

Am 1. Dezember ist es wieder soweit. Unser schon traditioneller Adventskalender heißt Sie bei freiem Eintritt herzlich willkommen. Die neuen Ensemblemitglieder freuen sich darauf, Ihnen die Tage bis Heiligabend mit persönlich gestalteten musikalischen Programmen zu verkürzen, bei denen Sie neben weihnachtlichen Klassikern auch absolute Raritäten, vielleicht noch nie Gehörtes zu Ohren bekommen. Kommen Sie doch einfach vorbei und erleben Sie unsere Künstler*innen aus nächster Nähe.

Unser adventliches Foyer-Programm
Besuchen Sie unsere Kammerkonzerte von Montag bis Freitag, jeweils von 17.00 bis ca. 17.25 Uhr, im Rangfoyer rechts. Sollte es Abweichungen im Veranstaltungsort oder bei der Uhrzeit geben, finden Sie eine Notiz in der Übersicht. Der Eintritt ist frei.

1. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Dietmar Schwarz liest „Die Schneekönigin“

2. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Parkettfoyer
Der Kinderchor singt weihnachtliche Lieder

5. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Alte russische Romanzen mit Maria Motolygina

6. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Parkettfoyer
Der Nikolaus kommt zu Besuch – gemeinsam mit Elisa Verzier

7. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Parkettfoyer
„Ding Dong! Merrily on High“ – Ein Konzert mit den VoiceChangers

8. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Kammermusik mit Orchestermitgliedern

9. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
„Jenseits der Schneekönigin“ – Lieder von u. a. Samuel Penderbayne
mit Alexandra Ionis, Attilio Glaser und Henriette Zahn

12. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Lieder und Arien mit Sua Jo und Kyle Miller

13. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Daniel Nicholson singt und moderiert

14. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Ralph Vaughan Williams’ „The House of Life“
mit Dean Murphy und Elda Laro

15. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
„Vierhändiges“ – Klaviermusik
mit John Parr und Christopher White

16. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Tischlerei
Südamerikanische Lieder mit Jorge Puerta

19. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Tischlerei
Englische und polnische Lieder
mit Maire Therese Carmack, Artur Garbas und Manon Gerhardt

20. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
„Christmas Carols for Two Tenors“
mit Kieran Carrel und Thomas Cilluffo

21. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Parkettfoyer
Gemeinsames Weihnachtssingen mit den Blechbläsern

22. Dezember 2022 | 17.00 Uhr | Rangfoyer rechts
„L'ange et l'enfant“ – Zu César Francks 200. Geburtstag
mit Andrea Schwarzbach und Christian Zacker

23. Dezember 2022 | 16.00 Uhr | Rangfoyer rechts
Brahms-Lieder mit Arianna Manganello
Bitte beachten Sie den früheren Beginn: 16.00 Uhr


Alle weiteren Informationen im jeweiligen Tages-Türchen auf unserer Homepage

Verlosungen an den Wochenenden
Weil ein Adventskalender selbstverständlich auch an Wochenenden und an Heiligabend gefüllt ist, finden Sie an Samstagen und Sonntagen sowie am 24. Dezember Online-Verlosungen auf unserer Homepage. Wir danken schon an dieser Stelle Kooperationspartnern wie NAXOS oder der Yorck-Kinogruppe.